Nährwert Tabellen yamo-Breie

3 min zu lesen

Pirates of the Carrotean

Fresh Prince of Bel Pear

Applecalypse Now

Anthony Pumpkins

David Zucchetta

Mango No. 5

Sweet Home Albanana

Broccoly Balboa

Beetney Spears

Cocohontas

Peach Boys

18 Comments
  1. Liebes Jamo-Team,

    Ich wollte mal fragen warum eure Breis in Plastikbecher verpackt sind; Ihr bietet ein tolles Bioprodukt an was doch in einem Glas verpackt auch besser für unsere Umwelt wäre .

    Ich bekomme auch eure Breis und das stört mich leider weil so dann doch wieder viel Müll produziert wird.

    Lg Susanne

    1. Hallo Susanne

      Unsere Becherchen sind aus schadstofffreiem und recyclebarem PET hergestellt. Glas ist leider keine Option für uns, da wir unsere Breie mit dem sogenannten Hochdruckverfahren verarbeiten. Damit wird der Brei schonend kaltgepresst und die natürlichen Farben, der leckere Geschmack und hitzelabile Vitamine wie z. Bsp Vitamin C bleiben erhalten. Bei diesem Verfahren wirkt jedoch auch extrem hoher Druck auf die Breie und deren Behälter und dem würde Glas nicht standhalten können. Deshalb verwenden wir das elastische PET Material. Wir sind jedoch schon fleissig auf der Suche nach einer sinnvollen Alternative, die sich mit unserem Hochdruckverfahren vereinbaren lässt. Mehr Infos zu unserer Verpackung findest du hier: https://www.yamo.bio/blog/recycling/

      Liebe Grüsse, Zoe

    1. Hallo Christina 🙂

      Unser Anthony Pumpkins Brei enthält nebst Butternusskürbis auch Kartoffel. Er ist daher ein gut sättigender Mittagsbrei.
      Die Breie, die wir ab 6+ Monaten empfehlen, sind natürlich auch für ältere Babies geeignet.

      Liebe Grüsse,
      Zoe

    1. Hallo 🙂

      Wir sind noch ein junges Unternehmen und haben unsere Breie zusammen mit Experten und anderen Eltern entwickelt. Dabei hat sich 120g als gute Portionsgrösse erwiesen und deshalb haben wir uns für den Anfang darauf festgelegt. Grössere Becher sind aber auf jeden Fall in Planung.

      Liebe Grüsse,
      Zoe

      1. Hallo warum machen sie in viele Breie Traubensaft rein? Das ist Zucker und für die Bauchspeicheldrüse von Babys nicht geeignet. Zum anderen Lernen sie dadurch diesen Geschmacksverstärker Zucker kennen und möchten dann nur noch solche.
        Ich war anfAngs sehr von ihren Breien angetan aber damit stimme ich überhaupt nicht überein. Ein Kind sollte in dem Ersten Jahr keine Form von Zucker bekommen. Vielleicht haben sie ja noch eine andere Möglichkeit dies zu ersetzten.

        Grüße Kristin Götz

        1. Hallo liebe Kristin

          Danke für deinen Kommentar. Wir setzen einigen unserer Breie Traubensaft zu, da dieser zusätzliches Vitamin C spendet und als Antioxidant fungiert. Da wir jedoch schon ähnliche Rückmeldungen wie deine erhalten haben, arbeiten wir fleissig daran den Traubensaft langsam zu ersetzen und unsere Rezepturen anzupassen 🙂

          Liebe Grüsse,
          Zoe

    1. Hallo Anna 🙂

      Dadurch, dass in unseren Breien Hülsenfrüchte (Linsen, Kichererbsen) enthalten sind ist der Eisenbedarf grundsätzlich gut gedeckt. Durch den Vitamin C Gehalt (erhöht durch Zitronensaft und Acerola-Kirsche) wird auch die Aufnahme dieses pflanzlichen Eisens weiter begünstigt. Da der Eisenbedarf jedoch bei jedem Kind individuell ist, lohnt es sich mit einer Fachperson (z.Bsp einem Kinderarzt) kurz Rücksprache zu halten, ob der individuelle Eisenbedarf des eigenen Kindes auch wirklich komplett gedeckt wird. Auch der Proteinbedarf wird übrigens durch Hülsenfrüchte und Joghurt gedeckt.

      Liebe Grüsse,
      Zoe

    1. Hallo Yelo 🙂
      Die Acerolakirsche ist ein natürlicher Vitamin C Lieferant. Ausserdem hat sie die gleiche Wirkung, wie wenn man Zitronensaft an den Brei gibt, damit er nicht braun wird.

      Liebe Grüsse, Zoe

    1. Hallo liebe Christina 🙂
      Die Breie sind im Kühlschrank mindestens 2 Wochen bis zu einem Monat haltbar. Das genaue Haltbarkeitsdatum ist jeweils auf einem Sticker an der Seite des Becherchens zu finden. Die Breie kann man auch einfrieren. Dadurch verlängert sich ihre Haltbarkeit um 3 Monate.

      Liebe Grüsse, Zoe

    1. Hallo Nina
      Der Saft enthält viele Vitamine, weshalb wir ihn auch hinzufügen. Öl kann auf jeden Fall auch noch selber zum Brei hinzugefügt werden.

      Liebe Grüsse,
      deine Zoe

  2. Liebes Yamo-Team,

    der Sweet Home Alabama enthält Zimt. Darf ich fragen, wie viel und wieso – lt. Empfehlung soll man auf Gewürze verzichten, oder?

    Vielen Dank im Voraus!
    Viele liebe Grüße
    Christina Hierzenberger

    1. Hallo Christina
      Wichtig bei Zimt ist, dass ein hochwertiger Zimt mit wenig Cumarin verwendet wird. Es gibt Zimtarten wie der Cassia-Zimt, der viel Cumarin enthält und darum nicht geeignet ist. Der Cassia-Zimt ist übrigens in Europa weit verbreitet, da er nicht sehr teuer ist. Daher kommt die Empfehlung, Babies keinen Zimt zu geben. Ein Beispiel für hochwertigen Zimt ist der Ceylon-Zimt. Diesen verwenden wir auch in unseren Breien. Ausserdem verwenden wir nur eine sehr kleine Menge.

      Liebe Grüsse,
      deine Zoe

Leave a Reply

Your email address will not be published.

#FreshFoodForBabies

FOLGE UNS AUF