Kochen für Kleinkinder – So gelingt es mit Sicherheit!

9 min zu lesen

Bereits im Kleinkindalter erheben viele Kinder Ansprüche an ihre Mahlzeiten. Viele Mütter und Väter bemühen sich deshalb selbst für das Kind zu kochen. Der Elternalltag ist allerdings oftmals stressig.

Du musst es dir deshalb nicht unnötig schwer machen und kannst auf einfache und vor allem schnelle Gerichte für dein Kleinkind zurückgreifen. Dein Kind erwartet nicht, dass du stundenlang in der Küche stehst.

Am besten servierst du deinem Kind viel Gemüse und eine sättigende Beilage wie Reis, Kartoffeln oder Nudeln. Wichtig ist, dass es deinem Kleinkind schmeckt und es mit vielen wichtigen Vitaminen versorgt wird. Als Mutter oder Vater kennst du die täglichen Diskussionen um die Mahlzeiten mit Sicherheit schon. Gestalte die Gerichte deshalb so, dass es deinem Kind schmeckt, aber es dennoch mit wichtigen Nährstoffen versorgt wird.

Im Folgenden kannst du mehr darüber lesen, wie Kochen für Kinder ganz einfach und unkompliziert ist.

Einfache Gerichte für dein Kleinkind

Grundsätzlich ist es ganz einfach für dein Kleinkind zu kochen. Dabei ist kein Hexenwerk gefragt. Dein Kind erwartet keine Sterneküche von dir – im Gegenteil.

Umso jünger dein Kind ist, umso einfach und unkomplizierte kannst du die Gerichte gestalten. Wusstest du, dass der Geschmackssinn von Kleinkindern noch deutlich intensiver ist als der von Erwachsenen? Dein Kind schmeckt die einzelnen Komponenten deshalb deutlich intensiver als du.

Die Rezepte, die du für dein Kind zubereitest, müssen deshalb nicht kompliziert sein. Wenn dein Kleinkind gerade erst anfängt, feste Nahrung zu sich zu nehmen reicht es am Anfang vollkommen aus, wenn du ganz einfache Komponenten auf den Tisch stellst. Serviere deinem Kind zum Beispiel eine Mischung aus gedünsteten Kartoffeln und Karotten. Alternativ eignen sich auch Nudeln mit Tomatensoße.

Kleinkinder sollten insbesondere am Anfang sowieso noch keine zu stark gewürzten Speisen zu sich nehmen. Achte darauf, dass du nur wenig Salz und Gewürze verwendest. Wenn du deinem Kleinkind das gleiche Essen kochst, wie dir selbst, nehme bevor du würzt eine kleine Portion für dein Kind zur Seite.

Rezepte für Kinder ab einem Jahr

Die Mahlzeiten für dein einjähriges Kleinkind müssen nicht kompliziert sein. Achte jedoch darauf, dass du deinem Kind immer mindestens eine Portion Gemüse oder Obst pro Mahlzeit servierst.

Viele Kinder mögen zum Beispiel Spinat-Nudeln.

Alles, was du hierfür benötigst, sind Dinkelnudeln, Spinat und geriebener Käse.

Je nachdem ob du frischen oder tiefgefrorenen Spinat benutzt, kannst du diesen in der Pfanne erwärmen und parallel schon mal die Nudeln kochen.

Gebe die fertigen Nudeln im Anschluss zusammen mit dem Spinat und Käse in die Pfanne. Wenn du dir mehr Soße wünschst oder es cremiger magst, kannst du außerdem etwas Milch oder Sahne hinzugeben. Das Gericht eignet sich nicht nur für dein Kleinkind, sondern auch für die ganze Familie.

Wenn du selbst auch davon isst, kannst du eine Portion für dein Kind wegnehmen und das Gericht anschließend würzen.

Die Zubereitung dieses Gerichts könnte nicht einfacher sein. Es ist nicht nur bei Kindern, sondern auch bei vielen Erwachsenen beliebt und ist denkbar schnell zubereitet.

Kinder lieber außerdem auch Spaghetti Bolognese. Die Bolognese Soße versorgt dein Kind mit vielen wichtigen Vitaminen. Füge der Soße unbedingt Karotten und Knollensellerie hinzu. Bolognese Soße steckt demnach voll mit Nährstoffen. Durch die Pasta wird dein Kind außerdem gut gesättigt.

Schnelles Kochen für Kleinkinder

In Deutschland sind Kartoffeln äußerst beliebt. Sie sind nicht nur schnell zubereitet, sondern auch äußerst nahrhaft. Aus Kartoffeln kannst du viele einfache Gerichte für dein Kind herstellen.

Kartoffeln eignen sich zum Beispiel hervorragend, um damit ein Gratin zuzubereiten. Dieses kannst du außerdem schon am Vorabend zubereiten und dann am nächsten Tag für das Mittagessen einfach in den Ofen schieben.

Neben Kartoffeln kannst du dem Gratin zum Beispiel auch noch Spinat, Pastinaken oder Kürbis hinzufügen.

Ofengerichte im Allgemeinen gehen schnell und sind leicht zubereitet. Versuche dir als Mutter oder Vater so wenig Arbeit wie nur möglich beim Kochen für dein Kind zu machen. Als Mutter oder Vater hast du dadurch die Möglichkeit mehr Zeit mit deinem Kleinkind zu verbringen und stehst nicht stundenlang in der Küche.

Achte darauf, dass du dein Kleinkind ausgewogen und entsprechend gesund ernährst. Eine gesunde Entwicklung ist bekannterweise wichtig für Kleinkinder.

Kinder interessieren sich außerdem für neue Geschmäcker. Probiere deshalb immer mal wieder neue Gemüsesorten aus. Dein Kleinkind wird dir deutlich signalisieren, ob es diese mag oder nicht. Wenn dein Kind eine Gemüsesorte nicht mag, kannst du das Gemüse beim nächsten Mal zum Beispiel kindgerecht anrichten. Lege zum Beispiel einen Smiley aus Karotten und Erbsen. Auch bei Kindern isst das Auge mit und um so ansprechender du das Gericht servierst, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass es deinem kleinen Schatz schmeckt.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
Alle Beiträge sehen ⟶
1 Step 1

NEWSLETTER FÜR SUPERHELDEN
Nämlich für Mamas & Papas. Jetzt anmelden und profitieren!

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder
ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN