Hebamme – wann, wofür, weshalb?

7 min zu lesen
Dieser Beitrag wurde von Julia und Jasmin verfasst.
Sie sind freiberufliche Hebammen und arbeiten in der Geburtshilfe, im Wochenbett und in der Schwangerenvorsorge. Julia ist Mutter von drei Kindern und Jasmin ist auf dem Weg zur Stillspezialistin.

Manche von euch fragen sich vielleicht, weshalb man überhaupt eine Hebamme braucht…

In erster Linie kann man sagen, dass die Hebamme eine normale Geburt alleine betreuen und leiten darf. Der Arzt beispielsweise nicht. Er hat die Hinzuziehungspflicht der Hebamme. Sobald jedoch Pathologien auftreten, muss die Hebamme den Arzt hinzuziehen.

Happy young mother with newborn baby in hospital after giving birth

Hebammen haben einen anderen, natürlicheren Blick auf Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Daher haben wir meist auch eine andere Herangehensweise an gewisse Dinge. Wir erleben es oft, dass die Frauen das Vertrauen zu ihrem Körper und ihrem Kind verlieren. Wir versuchen ihre Ängste zu nehmen, die Intuition zu stärken und individuell zu betreuen und zu begleiten. Wir wurden speziell für die physiologische Schwangerschaft, die physiologische Geburt und das physiologische Wochenbett ausgebildet und sind daher die ersten Ansprechpartner.

Ab wann braucht man eine Hebamme? 

Pregnant woman makes notes in notebook and holding ultrasound image and medical documents at home interiors. Pregnancy, parenthood, preparation and expectation concept. Close-up, copy space, indoors.

Sobald ihr schwanger seid oder sobald ihr das Gefühl habt schwanger zu sein, habt ihr ein Recht auf Hebammenhilfe. Zudem könnt ihr euch auch melden, wenn bei euch ein Kinderwunsch besteht, da Hebammen viele gute Ratschläge und Tipps zu diesem Thema parat haben. 

Mittlerweile muss man sich schon sehr früh um Hebammenhilfe kümmern, da z.B. in Deutschland generell einen Hebammenmangel gibt. Während den ersten 12 Wochen im Wochenbett sind wir in engeren Abständen für euch da. Ansonsten habt ihr solange ihr stillt ein Recht auf Hebammenhilfe. Aber natürlich haben wir auch auch für nicht stillende Mamis immer ein offenes Ohr.

ANZEIGE Mit yamo wird frische Bio-Babynahrung direkt vor die Haustür geliefert. Stressfrei und ganz auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt, dank dem praktischen Menüplan. Damit mehr Zeit bleibt für die Dinge, die wirklich wichtig sind. Jetzt entdecken auf www.yamo.bio

productpic_all

Wobei unterstützt eine Hebamme?

Die Schwerpunkte einer Hebamme sind die Schwangerschaft, die Geburt und das Wochenbett . 

Schwangerschaft 

  • Hilfe bei Beschwerden 
  • Vorsorge 
  • Geburtsvorbereitungskurse 

Geburt 

  • Beleg Geburt 
  • Haus -/ Geburtshausgeburt 
  • Kilinikgeburt 

Wochenbett 

  • Betreuung zu Hause nach Geburt des Kindes 
  • Rückbildung am Ende des Wochenbetts
  • Beikost

Was jede einzelne Hebamme genau anbietet erfahrt ihr am Besten in einem persönlichen Kennenlerngespräch. Denn jede Hebamme hat ihre speziellen Fort – und Weiterbildungen.

Ihr habt noch weitere Fragen zum Thema Hebammen? Dann schreibt sie gerne in die Kommentare. Julia und Jasmin findet ihr online übrigens unter www.magic9months.com.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

yamo logo

#FreshFoodForBabies

FOLGE UNS AUF