Mama Workouts mit Sara von “Mom in Balance”

12 min zu lesen
mominbalance logo
Dieser Beitrag wurde von Sara von «Mom in Balance Switzerland» für yamo erstellt. Herzlichen Dank! Falls ihr Lust habt das «Mom in Balance» Sportprogramm auszuprobieren, gibt es ganz unten ein exklusives Angebot (nur gültig in der Schweiz) zu entdecken.

Hallo ihr Lieben! Mein Name ist Sara und ich bin die Besitzerin von «Mom in Balance Switzerland». Zusäzlich bin ich Personal Trainerin, vor- und nachgeburtliche Fitness-Spezialistin und Power-Mom von drei wunderschönen Kindern.

Was ist “Mom in Balance”?

Wir bei Mom in Balance haben es uns zur Aufgaben gemacht, die innere Stärke von Frauen in allen möglichen Lebenssituationen zu fördern. Dafür bieten wir energiegeladene Outdoor-Workouts für alle Fitnessstufen an.

Egal ob du aktuell schwanger bist, nach der Geburt wieder in Form kommst oder eine längere Sport-Pause hinter dir hast: bei uns findest du das passende Workout! Für besonders ehrgeizige Frauen bieten wir zudem ein sehr intensives Training namens «Mpower» an.

Unser Ziel ist es, möglichst vielen Frauen mit dem passenden Training zu mehr Energie, Ausdauer und Kraft zu verhelfen, damit sie ihre Mutterschaft mit ihren Ambitionen und Zielen kombinieren können und das Beste aus ihrem Leben holen.

Weitere Informationen zu uns findest du auf unserer Webseite:

Körperliche Vorteile von regelmässigem Training

Wenn der Gynäkologe oder die Hebamme grünes Licht geben, kannst du bereits sechs Wochen nach der Schwangerschaft wieder trainieren.

Ein regelmässiges Training fördert deine körperliche und geistige Erholung und hat für dich als frischgebackene Mutter viele Vorteile, die wir nun betrachten werden.

#1 Das Training verbessert dein allgemeines Fitnessniveau, das aufgrund der Geburt und den schlaflosen Nächten danach abgenommen hat. Regelmässiger Sport gibt dir wieder mehr Energie!

#2 Das Training hilft dir dabei, dein Schwangerschaftsgewicht zu verlieren: Frauen, die Sport betreiben, erlangen schneller wieder ihr vorgeburtliches Gewicht.

#3 Sport und Stillen passen super zusammen! Das Training regt die Durchblutung an, was wiederrum die Milchproduktion fördert. Du musst dir also keine Sorgen machen, dass der Sport zu weniger Muttermilch führt – im Gegenteil! Das Training hat auch keinen negativen Einfluss auf die Qualität der Muttermilch.

#4 Frauen, die regemässig Sport machen, haben einen stärkeren Beckenboden als Frauen, die kein Training betreiben. Spezeifisches Training beugt ausserdem Probleme wie Urininkontinenz vor und fördert eine schnellere Erholung des Beckenbodens nach der Geburt. Diese Vorteile sind auch noch ein Jahr nach der Schwangerschaft bemerkbar.

Frischgebackene Mütter haben oft eine Rektusdiastase zu beklagen, bei der die geraden Bauchmuskeln nach der Geburt auseinanderstehen. Diese kann teilweise von alleine verschwinden, bleibt die Diastase aber mehr als ein Jahr bestehen, sollte nachgeholfen werden.

Ein gezieltes Bauchmuskeltraining wirkt dabei Wunder und ist für die Genesung sehr wichtig (siehe weiter unten).

ANZEIGE Mit yamo wird frische, abwechslungsreiche Bio-Babynahrung direkt vor die Haustür geliefert. Stressfrei und ganz auf den Geschmack des Kindes abgestimmt, dank dem praktischen Menüplan. Damit mehr Zeit bleibt für die Dinge, die wirklich wichtig sind. Jetzt entdecken auf www.yamo.bio

productpic_all

Psychische Vorteile von regelmässigem Training

Neben den körperlichen Vorteilen hat Sport nach der Schwangerschaft auch eine Reihe von mentalen Vorteilen. So haben Studiuen gezeigt, dass Frauen, die wöchentlich Sport betreiben:

  • ein höheres psychosoziales Wohlbefinden haben
  • eine durchschnittlich höhere, positive Stimmung erleben
  • weniger Angst und Überforderung im Alltag aufweisen

Regelmässige körperliche Aktivitäten wirken sich ausserdem präventiv auf eine postnatale Depression aus oder helfen bei deren Bewältigung. Darüber hinaus haben sportliche Frauen nach eigener Angabe mehr mentale Energie nach dem Training.

Diastasis

Nach der Schwangerschaft haben viele Frauen Beschwerden infolge eines Spaltes zwischen den beiden Teilen des geraden Bauchmuskels (Diastase).

Es ist wichtig, die Kernmuskulatur zu stärken, um sich von einer Diastase zu erholen. Um dies zu erreichen, ist es hilfreich, den tiefen transversalen Bauchmuskel oder Transversus abdominis zu trainieren.

Folgende Übung zur Stärkung diesselben Muskels kannst du direkt nach der Geburt durchführen. Sie geht wie folgt:

  • Lege dich mit angewinkelten Knien auf den Rücken und kreiere eine leichte Krümmung im unteren Rückenbereich (siehe Bild).
  • Atme aus, ziehe den Beckenboden zusammen und erzeuge eine leichte Spannung in den unteren Bauchmuskeln.
  • Halte diese Spannung ein bis zwei Sekunden und entspanne dich dann für fünf Sekunden.
  • Wiederhole diese Übung zehnmal. Etwas mehr Herausförderung gewünscht? Mache drei Sätze mit je zehn Wiederholungen .

Wenn sich die Diastase nach der Geburt nicht ausreichend erholt, Beschwerden auftreten und die oben beschriebene Übung nicht ausreichend hilft, empfehlen wir dir, dich an einen spezialisierten Beckenphysiotherapeuten zu wenden.

Dieser kann genaue Messungen am Bauch durchführen und dir spezielle Übungen verschreiben, die dir beim Aufbau deiner Bauchmuskeln helfen werden.

Ich habe ausserdem einen weiteren Artikel zu sicheren Übungen nach der Schwangerschaft geschrieben, wenn dich dieses Thema interessiert.

yamo-Familien Geschenk!

Ich hoffe, dieser Artikel hat dir geholfen und dir Lust gemacht, dich körperlich zu betätigen 🙂

Für alle Mitglieder der yamo-Familie bieten wir deshalb einen kostenlosen Test unserer Outdoor-Trainings an! Wir hätten Freunde, dich beim nächsten Workout dabeizuhaben.

Hier kannst du dich zum kostenlosen Training anmelden.

Ich wünsche dir einen wunderschönen, fitten und gesunden Sommer,
Sara

1 Step 1

NEWSLETTER FÜR SUPERHELDEN
Nämlich für Mamas & Papas. Jetzt anmelden und profitieren!

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder
ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN