So macht der Herbst Spaß: 5 Indoor-Aktivitäten für dich und dein Baby

Dunkle Morgenstunden, Regenwetter, Kuschelsocken und jede Menge Tee – so oder so ähnlich sieht der Herbst aus. Doch die kalte Jahreszeit hat auch ihre schönen Seiten: So lädt sie endlich wieder zum Basteln, Kochen und kreativ Werden in den eigenen vier Wänden ein. Wir haben da mal ein paar Anregungen für dich und dein Baby gesammelt.

 

Herbst muss nicht immer nur Regenwetter und Matschhose bedeuten

Wenn es nach dir ginge, dann würde das ganze Jahr über die Sonne scheinen und die Temperaturen immer über 20 Grad liegen. An die bevorstehende Jahreszeit magst du am liebsten gar nicht erst denken, denn schon bei dem Gedanken daran wird dir sprichwörtlich ganz kalt. Auf Regenwetter und Matschhose hast du nämlich gar keine Lust. Ein Glück gibt es auch ein paar tolle Indoor-Aktivitäten, wie du dir die nasskalte Jahreszeit zu Hause mit deinem Baby schön machen kannst:

 

1. Tierfütterung im eigenen Garten oder auf dem Balkon

Die schönsten Kindheitserinnerungen, die man niemals vergisst, sind die, bei denen die Augen glänzten und man ein Grinsen über das ganze Gesicht hatte. Genau eine solche Erinnerung wird beim gemeinsamen Tierfüttern und Beobachten für dich und deinen kleinen Schatz auch entstehen.

Für das Füttern und Beobachten von Tieren müsst ihr auch gar nicht erst in den Zoo oder Tierpark fahren, sondern könnt in eurem Garten oder auf eurem Balkon eine kleine Futterstelle für die heimischen Tiere bauen, beispielsweise für Vögel, Eichhörnchen und/oder Igel.

 

 

Schon mit wenigen Handgriffen kann man auf Materialien wie Stöcken, Holzstämmen und Steinen eine schöne Futterstelle bauen und damit den Tieren eine große Hilfe sein, besonders auch in der kalten Jahreszeit, wo der Boden oft gefroren ist und die Tiere Probleme haben, an Nahrung zu gelangen. Achtet auf jeden Fall darauf, dass ihr ein Plätzchen ausfindig macht, wo die Tiere ungestört ihre Nahrung aufnehmen können.

Für Eichhörnchen kann man auch ganz einfach eine Futterstelle auf dem Balkon aufbauen. Dazu braucht es nur ein paar Blumenkästen. In den Kästen versteckt man dann ein paar Nüsse oder auch Früchte wie Apfelstückchen. Nicht zu vergessen, ist Wasser. Denn gerade nach einem sehr warmen Sommer brauchen die Tiere viel Flüssigkeit.

Dein kleiner Schatz und du werdet auf jeden Fall großen Spaß beim heimlichen Beobachten der Tiere haben. Ob es ein kleiner, singender Vogel oder ein niedliches Eichhörnchen beim Knabbern einer Nuss ist – dein Baby wird aus dem Staunen bestimmt nicht mehr herauskommen.

 

2. Ofenkürbis für die ganze Familie

Um Kürbisse kommt man im Herbst einfach nicht drum herum. Sie eignen sich nicht nur zum Ausschnitzen, sondern lassen sich auch zu leckeren Gerichten in der Küche verarbeiten. Ein Rezept für die ganze Familie, was du diesen Herbst unbedingt einmal ausprobieren musst: Ofenkürbis mit Feta

 

 

Zutaten für vier Personen:

  • 750 Gramm Hokkaido
  • 2 große Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Teelöffel Honig
  • 3 Stiele Dill
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 200 Gramm Feta

 

Anleitung:

  • Zunächst den Kürbis waschen, entkernen und in mehrere Stücke schneiden
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden
  • Nun alles auf einem Backblech oder in einer Auflaufform mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Honig mischen und im vorgeheizten Backofen auf unterster Schiene für etwa 20 Minuten backen
  • In der Zeit Dill waschen, trocken tupfen und die feinen Ästchen kleinschneiden
  • Gemüse aus dem Ofen nehmen, mit Salz würzen und mit Zitronensaft beträufeln
  • Anschließend Feta in groben Stücken darüber verteilen
  • Nochmals für 5 Minuten in den Ofen schieben
  • Abkühlen lassen und genießen

 

 

3. Große Murmelbahn aus Toilettenpapierrollen

Schon früher wurde mit Murmeln gespielt und auch heute sind Murmeln und Murmelbahnen beliebte Spielzeuge im Kinderzimmer. Warum nicht also einfach die nasskalten Herbsttage dazu nutzen, um eine eigene Murmelbahn für dein Kind zu bauen? Dazu brauchst du auch gar nicht viel und je nach Alter kannst du die Murmelbahn sogar so groß bauen, dass dein Kind davor stehen kann und die Murmeln selbstständig reinwerfen kann. Wenn dein Baby bisher nur sitzt, baust du sie einfach etwas kleiner.

Für die Murmelbahn brauchst du einen großen Karton, eine Heißklebepistole und ein paar alte Toilettenpapierrollen. Außerdem kannst du Acrylfarbe (die deckt besonders gut) zum Bemalen der Pappe nehmen, um das Ganze noch ein bisschen bunter zu gestalten.

Den großen Karton schneidest du dir zunächst zurecht – je nachdem wie groß du deine Murmelbahn haben willst, denn er dient als Untergrund für die einzelnen Bahnen. Nun kannst du dem Karton mit einer schönen Farbe einpinseln und trocknen lassen. Währenddessen schneidest du dir deine Toilettenpapierrollen zurecht (du kannst Löcher reinschneiden, sie kürzen oder auch halbieren, damit man die Murmel besser sieht). Anschließend malst du sie ebenfalls an. Wenn alles trocken ist, kannst du die Toilettenpapierrollen mit der Heißklebepistole aufkleben. Dabei ist es ganz dir überlassen, wie du die Rollen anordnest.

Damit ist die Murmelbahn auch schon fertig und du kannst sie an der Wand befestigen. Achte bei den Murmeln bloß darauf, dass sie nicht zu klein sind, damit dein Baby sich nicht verschlucken kann. Kastanien als Murmelersatz funktionieren übrigens auch wunderbar.

 

4. Quetschie Upcycling: Activity Board

Besonders im Säuglingsalter macht es Babys große Freude, verschiedene Farben und Formen zu entdecken. Alles will erkundet werden, mit den Händen, Füßen und vor allem mit dem Mund. Aus diesem Grund ist ein Activity Board eine tolle Möglichkeit, deinem Baby viel Abwechslung im Alltag zu bieten und es Farben und Formen erkunden zu lassen.

Für ein Activity Board kannst du eigentlich alles verwenden, was du so im Haushalt finden kannst und von deinem Baby unbedenklich erforscht werden kann. Als Untergrund für das Board kannst du einen Karton nehmen. Mit einer Heißklebepistole oder auch mit Nadel und Faden kannst du jetzt verschiedene Materialien auf dem Board befestigen: Schwämme, Hölzer, Ketten, Rohre und vieles mehr. Dieses Spiel wird dein Baby stundenlang beschäftigen und die Feinmotorik fördern.

Außerdem kannst du aus dem Activity Board auch ein Upcycling-Projekt machen, in dem du beispielsweise unsere Quetschies als Materialien benutzt. Besonders gut eignen sich die Deckel der Quetschies, in die du ein kleines Loch stechen und einen Faden durchziehen kannst und sie anschließend als kleine Kette auf dem Board befestigst. Ziemlich einfach, aber ziemlich gut.

p.s, wenn du dich für Upcycling interessierst, gibt es hier auf dem Blog noch mehr zu diesem Thema zu entdecken!

 

5. Eine Fühlkiste aus Mitbringseln vom Herbstspaziergang

Wenn man ehrlich ist, hat der Herbst auch viele schöne Seiten. Vor allem die Natur zeigt sich in wunderschönen Farben. Überall sieht man bunte Blätter auf den Straßen liegen, manchmal Kastanien, Eicheln und Tannenzapfen dazwischen. Und damit kann man viele tolle Sachen anstellen.

Eine Idee ist eine Fühlkiste aus Mitbringseln vom Herbstspaziergang. Das können verschiedene Nüsse und Tannenzapfen sein, aber auch Blätter, Steine und Stöckchen und was du eben sonst noch so findest.

 

 

Zu Hause nimmst du dann einen alten Schuhkarton, in dessen Deckel du ein Loch reinschneidest, sodass die Hand deines Babys perfekt hindurchpasst. Den Schuhkarton kannst du vorher natürlich auch anmalen und beispielsweise mit einem schönen Herbstmotiv verzieren. Ebenfalls solltest du den Deckel zu kleben, damit dein Baby nicht schummeln kann. Nun füllst du den Karton mit all den interessanten Dingen, die du auf eurem Spaziergang gefunden hast.

Jetzt kann dein Baby auch schon mit dem Fühlen und Entdecken beginnen. Das wird auf jeden Fall seinen Entdeckergeist fördern und ihm großen Spaß machen. Dir beim Zusehen und Mitfühlen bestimmt auch.

Wir wünschen euch eine schöne, kreative Herbstzeit!

1 Step 1

NEWSLETTER FÜR SUPERHELDEN
Nämlich für Mamas & Papas. Jetzt anmelden und profitieren!

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder
ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN