8 Vorteile von Akupunktur in der Schwangerschaft

14 min zu lesen

Vielleicht denkst du dir, dass man als schwangere Frau doch schon genug leidet und fragst dich, warum du dich doch also auch noch freiwillig von jemandem mit Nadeln stechen lassen solltest?

Dann lass dir sagen, dass es vielleicht das Beste ist, was du gegen all die anderen Beschwerden, Wehwehchen und Unannehmlichkeiten tun kannst, die eine Schwangerschaft  somit sich bringen kann.

Denn viele werdende Mütter, Hebammen und auch Ärzte loben mittlerweile die Akupunktur. Sie ist heutzutage in der Versorgung von Schwangeren kaum wegzudenken. Auch laut wissenschaftlichen Untersuchungen kann Akupunktur dazu beitragen, viele der häufigsten Schmerzen und Beschwerden zu lindern, die während der Schwangerschaft auftreten können.

 

Was ist Akupunktur?

Akupunktur ist eine traditionelle chinesische Heilkunst, die vor Tausenden von Jahren in China entstanden ist.

In der traditionellen chinesischen Medizin wird der Körper als zwei entgegengesetzte Kräfte, Yin und Yang betrachtet. Wenn ein Ungleichgewicht zwischen beiden auftritt, blockiert es das, was die chinesische Medizin als Qi bezeichnet, oder auch den Fluss der Lebensenergie entlang innerer Pfade (bekannt als Meridiane) in unserem Körper.

Während der Akupunktur führt ein Arzt oder eine ausgebildete Akupunkteurin an Stellen entlang der Meridiane haardünne Nadeln durch die Haut, um Ungleichgewichte zu korrigieren und das Wohlbefinden der Patientin wiederherzustellen.

 

Ist Akupunktur während der Schwangerschaft sicher?

Einer der Hauptvorteile der Akupunktur während der Schwangerschaft ist wohl die Vermeidung unnötiger und wegen der Schwangerschaft oftmals auch nicht zugelassener Medikamente.

Die Ergebnisse vieler verschiedenen Studien, die mit schwangeren Frauen gemacht wurden, bezeugen, dass das Risiko von Nebenwirkungen gerade im Vergleich zu regulären Medikamenten gering und Nebenwirkungen wirklich sehr selten vorkamen.

Dies zeigt, dass Akupunktur sowohl während der Schwangerschaft als auch während der Geburt unter Anleitung eines erfahrenen Akupunkteurs nützlich sein kann.

 

Was bringt Akupunktur in der Schwangerschaft?

Viele Menschen schreiben Akupunktur die Linderung einer Vielzahl von Schwangerschaftssymptomen zu, darunter Sodbrennen, Schwellung der Beine, Verstopfung, Karpaltunnelsyndrom, Ischias und mehr.

Hier haben wir für dich einige der Schwangerschaftssymptome gesammelt, die wissenschaftlich bewiesen durch Akupunktur gelindert werden können.

1.Morgenübelkeit. 

Einige Studien haben gezeigt, dass traditionelle Akupunktur auf dem Handgelenk gemacht, die für das erste Trimester übliche morgendliche Übelkeit und Erbrechen reduzieren kann, welche viele Frauen in diesem Zeitraum erleben.

2.Schmerzen im unteren Rücken und im Beckenbereich. 

Ein im American Journal of Obstetrics & Gynecology veröffentlichter Forschungsbericht schildert, dass Akupunktur bei Schwangeren Schmerzen im unteren Rückenbereich sowie Schmerzen im Beckenbereich lindern könnte. Ein Cochrane Review von 2015 zur Behandlung von Rücken- / Beckenschmerzen in der Schwangerschaft ergab, dass Akupunktur die Beckenschmerzen eher verbesserte als die sonst übliche Schwangerschaftsvorsorge.

3.Kopfschmerzen

Migräne und Spannungskopfschmerzen bessern sich normalerweise im Verlauf einer Schwangerschaft aufgrund des steigenden Östrogens. Frauen, die gegen Ende des ersten Trimesters noch an Kopfschmerzen leiden, können diese jedoch während der gesamten Schwangerschaft weiterhin haben.

Es hat sich gezeigt, dass Akupunktur die mit der Schwangerschaft verbundenen Kopfschmerzen wirksam lindert, sodass weniger Medikamente benötigt werden.

4.Schlaflosigkeit

Etwa 5-38 % der schwangeren Frauen berichten von Schlaflosigkeit während der frühen Schwangerschaft. Im dritten Trimester leiden sogar bis zu 60 % an Schlafstörungen. Zum größten Teil ist dieser Anstieg auf Rückenschmerzen, Harndrang und fetale Bewegung zurückzuführen.

Das Einschlafen und Durchschlafen ist während der Schwangerschaft schwieriger als je zuvor – aber einige Untersuchungen haben gezeigt, dass Frauen, die Akupunktur erhalten, auch während der Schwangerschaft besser schlafen.

Studien zeigen, dass Schlaflosigkeit während der Schwangerschaft auch ein Risikofaktor für postpartale Stimmungsstörungen wie Angstzustände ist. Zum Glück kann laut Studien auch hierbei die Akupunktur helfen. In mehreren unabhängigen Studien wurde festgestellt, dass viele der behandelten Schwangeren nach mehreren Behandlungen eine starke Verbesserung ihrer Schlafqualität und Schlaflosigkeit erlebten. Man stellte auch fest, dass Akupunktur den Melatoninspiegel erhöhen kann, der bei schwangeren Frauen häufig niedrig ist und was zu Schlafproblemen führen kann.

5.Depression und Angst

Angstzustände und Depressionen während der Schwangerschaft sind häufig und betreffen fast jede vierte Frau. Eine gezielte Art der Akupunktur kann jedoch hilfreich sein. Letztendlich kann dies die Stimmung sowie das Wohlergehen der Mutter und dem Kind nach der Geburt positiv beeinflussen.

Neben psychotherapeutischen Behandlungen hat sich gezeigt, dass auch Akupunktur bei milderen Formen der Depression helfen kann. Insgesamt kann man sagen, dass Akupunktur auch bei schwangeren Frauen Depressionen verringern kann.

Für eine 2010 in der Fachzeitschrift Obstetrics & Gynecology veröffentlichte Studie erhielten klinisch depressive schwangere Frauen, die zuvor keine Antidepressiva einnahmen, während acht Wochen allgemeine Akupunktur, spezifisch Akupunktur für Depressionen oder normale Massagen. Die Schwere der Depressionssymptome nahm bei Frauen am stärksten ab, die die depressionsspezifische Akupunktur erhielten. Ganze 63 Prozent der Frauen, die diese erhielten, sprachen positiv auf die Behandlung an. Im Vergleich dazu waren es bei den beiden Vergleichsgruppen nur um die 44 %.

6.Karpaltunnelsyndrom

Das Karpaltunnelsyndrom ist eine in der Schwangerschaft häufige auftretende Erkrankung. Sie tritt normalerweise im dritten Trimester auf und ist durch den Einschluss des N.medianus im Handgelenk durch das transversale Karpalband gekennzeichnet. Dies geschieht normalerweise aufgrund hormoneller Veränderungen und Schwellungen, wodurch der Druck in der Region erhöht wird. Zu den Symptomen gehören Taubheitsgefühl und Kribbeln in den Fingern. Man hat mittlerweile festgestellt, dass die Symptome und Schmerzen bei Patienten mit Karpaltunnelsyndrom durch Akupunktur verbessert werden können.

7.Sodbrennen

Verdauungsstörungen sind wohl eines der häufigsten Symptome in der Schwangerschaft, darunter Sodbrennen, Aufstoßen, Blähungen, Magenschmerzen oder -beschwerden und / oder Aufstoßen. Dies ist häufig auf hormonelle Veränderungen zurückzuführen, insbesondere auf Progesteron. Auch bei vielen dieser Symptome kann laut Studien die Akupunktur helfen.

8.Beckenend- oder Steißlage

Zum Glück werden nur etwa 5 % aller Babys mit den Füßen zuerst geboren. Wenn sich ein Baby jedoch nach der 32. oder 34. Schwangerschaftswoche immer noch nicht gedreht hat, gibt es ein paar verschiedene Techniken, die Hebammen und Frauenärztinnen probieren können, um das Baby auf natürliche Weise zu ermutigen, sich für eine vaginale Geburt mit dem Kopf nach unten zu drehen. Zu den Techniken gehören unter anderem auch spezielle Akupunkturbehandlungen.

 

Akupressur während der Schwangerschaft

Die in der Akupressur behandelten Punkte sind normalerweise die gleichen Bereiche, die in der Akupunktur behandelt werden – aber anstatt Nadeln zu verwenden, wird Druck durch eine feste Massage ausgeübt.

Mit Fingern (insbesondere Daumen), Händen, Ellbogen, Knien und Füßen wird hierbei auf der Haut und den verschiedenen Körperbereiche gerieben, geknetet und getrommelt.

Shiatsu, die wohl bekannteste Art der Akupressur, ist ziemlich intensiv. Hierbei übt der Therapeut drei bis fünf Sekunden lang festen Druck auf jeden Triggerpunkt aus.

Studien haben gezeigt, dass Akupressur dazu beitragen kann, Rückenschmerzen, Wehenschmerzen, Übelkeit und Kopfschmerzen zu lindern sowie auf natürliche Weise Wehen auszulösen und Stress und Angst während der Wehen zu reduzieren.

Ein Wort der Warnung: Da während der Akupressur ziemlich fest gedrückt und massiert werden muss, um die Akupunkturpunkte zu erreichen, kann es oftmals schmerzhafter als Akupunktur und  zu Beschwerden oder Blutergüssen führen.

 

Kann Akupunktur in der Schwangerschaft schaden?

Mögliche Risiken von Akupunktur und Akupressur während der Schwangerschaft

Wenn Akupunktur während der Schwangerschaft von einem ausgebildeten Fachmann durchgeführt wird, gilt sie als sicher und birgt nur wenige Risiken. Die meisten Risiken sind mit der Akupunktur im Allgemeinen verbunden, wie Schmerzen, Rötungen oder Infektionen an den Einstichstellen sowie Verletzungen durch zu tief eingesetzte Nadeln.

Die größte Sorge während der Schwangerschaft ist, wo die Akupunktur durchgeführt wird: Es gibt mehrere Akupunktur- und Akupressurpunkte (wie die im Knöchel), die Wehen auslösen können – weshalb sie bis zum Ende vermieden werden sollten.

 

Akupunktur-Tipps für Schwangere

Du interessierst dich für Akupunktur zur Linderung deinen Schwangerschaftsbeschwerden? Hie noch ein paar hilfreiche Tipps:

  • Informiere dich vorher und frag deinen behandelnden Frauenarzt und deine Hebamme, bevor du dich für eine Behandlung entscheidest. Denn jede Schwangere und jede Schwangerschaft ist individuell. Obwohl diese Therapien im Allgemeinen als sicher gelten, ist es am besten, Gesundheitszustände, Medikamente oder andere Probleme zu besprechen, um festzustellen, ob Akupunktur auch für dich geeignet ist.
  • Wählen deinen Akupunkteur mit Bedacht aus. Suchen nach jemandem, der lizenziert und zertifiziert ist. Auch sollte er über umfangreiche Erfahrung im Umgang mit schwangeren Frauen verfügen.
  • Erkundige dich bei deiner Krankenkasse um herauszufinden, ob du die Behandlung aus eigener Tasche bezahlen musst. Einige übernehmen die Kosten für Akupunktur, andere nicht.

Du fandest den Artikel hilfreich und würdest gerne noch mehr Beiträge zu ähnlichen Themen lesen? Dann guck gerne in unserem yamo Blog vorbei. Dort findest du Informationen und Wissenswerten rund ums Thema Schwangerschaft, Babys, Ernährung und noch vieles mehr.

1 Step 1

NEWSLETTER FÜR SUPERHELDEN
Nämlich für Mamas & Papas. Jetzt anmelden und profitieren!

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder
ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN