Vierter Monat deines Babys

Im Leben deines 4 Monate alten Babys dreht sich jetzt alles ums Spielen!

Dein Baby ist vier Monate alt!

Ein 4 Monate altes Baby lacht schon richtig und greift nach allen Sachen, die es spannend und interessant findet. Außerdem hat es angefangen, auf allem, was es in die Finger bekommen kann, herum zubeißen. Beim gemeinsamen Spielen auf dem Teppich, ist dein Baby bestimmt besonders stolz auf seine neu entdeckten sportlichen Fähigkeiten, wie z. B. Rollen und Hochschieben. Wie sieht es mit deiner eigenen Fitnessroutine aus Mama? Dein Baby zeigt dir, wie es gemacht wird! Auch Mamis, die beispielsweise wegen eines Kaiserschnitts längere Zeit keinen Sport machen durften, können jetzt langsam wieder damit starten.

Lass dich von der Energie und Motivation deines Babys anstecken und mache mit ihm zusammen ein paar Mama- und Baby-Übungen. Oder probier mal die Bewegungen deines Babys nachzuahmen, du wirst erstaunt sein wie schnell du dabei ins Schwitzen kommst!

Die Entwicklung deines Babys im 4. Monat

Die Entwicklung deines Babys im 4. Monat

Dein Baby wächst und entwickelt sich kontinuierlich weiter. Mittlerweile sieht es vielleicht auch schon aus wie ein richtiger kleiner Wonneproppen. Jeden Tag kann es sich auf dem Bauch mit den Armen hochdrücken und den Kopf halten.

Dein 4 Monate altes Baby beginnt die Farben viel differenzierter wahrzunehmen. Auch Dinge, die etwas weiter entfernt sind, kann es jetzt klar sehen. Natürlich macht es ihm jetzt mehr Spaß sich umzusehen und auch die vielen bunten Spielsachen sind plötzlich noch interessanter geworden.

Manche Babys fangen mit vier Monaten schon an sich selbstständig vom Bauch auf den Rücken oder anders herumzudrehen oder probieren es zumindest.

Ein Spielbogen ist für ein vier Monate altes Baby ein empfehlenswertes Spielzeug. Aber oftmals sind es gerade die ganz alltäglichen Dinge, wie beispielsweise ein Mulltuch oder Löffel, mit denen dein Baby am liebsten spielt. Auch Finger und sogar die eigenen kleinen Füßchen werden jetzt als Spielzeug benutzt und gerne mal zum Mund geführt.

Zeit für sich alleine

Im 4. Monat nehmen viele Eltern eine Veränderung in Sachen Aufmerksamkeit bei ihrem Baby war. Wogegen dein Baby in den ersten Monaten kaum genug Aufmerksamkeit von dir bekommen konnte, möchte es jetzt vermehrt für sich alleine spielen und in Ruhe gelassen werden. Gebe deinem Baby diese Zeit. Lege deinem Kind ein paar seiner liebsten Spielsachen hin und lasse es selbst entscheiden, womit oder wie lange es mit einem Gegenstand spielt.

So kann zum Beispiel ein Kuscheltier minutenlang die Aufmerksamkeit deines Kindes auf sich ziehen. Dein Baby konzentriert sich dabei so stark, dass es nichts Ungewöhnliches ist, wenn es im Anschluss müde oder hungrig ist. Nehme dir die Zeit und beobachte dein Baby beim Spielen. Du wirst deinen Nachwuchs dadurch besser kennenlernen und kannst dann schneller erkennen, wenn ihm etwas nicht gefällt.

Bemerkst du, dass sich dein Baby an seinem Spielzeug langweilt, biete ihm ein anderes an. Auch dein Nachwuchs freut sich über Abwechslung. Unterbreche dein Baby nicht, wenn es alleine spielt. Es ist wichtig für die kindliche Entwicklung, dass dein Schatz lernt sich auch alleine zu beschäftigen. Umso früher dein Baby lernt sich auch für kurze Momente alleine zu beschäftigen, um so einfacher wird es ihm später fallen sich alleine zu beschäftigen. Diese Momente fördern außerdem die Selbstständigkeit deines kleinen Lieblings!

Die Nächte werden länger

Grundsätzlich ist jedes Baby anders. Der Schlafrhythmus ist deshalb bei jedem Kind unterschiedlich. Generell lernen viele Kinder im 4. Monat besser durchzuschlafen. Auch die Einschlafphase gestaltet sich bei den meisten Kindern entspannter als die Monate zuvor. Dadurch, dass sich dein Baby mehr bewegen möchte und aktiver ist, wird dein Baby auch schneller müde. Die Schlafphasen deines Nachwuchses sind deshalb länger. Dadurch, dass sich der Magen deines Schatzes im 4. Monat jedoch noch nicht vollständig entwickelt hat und noch sehr klein ist, hat dein Baby dennoch nach wie vor oft Hunger. Der Magen deines Schatzes ist im Schnitt nach fünf bis sechs Stunden leer. Auch wenn dein Baby nun grundsätzlich länger am Stück schläft, wird es sich dennoch in regelmäßigen Abständen melden, weil es Hunger hat.

So förderst du dein Kind im vierten Monat

Der vierte Monat wird im Vergleich zu den Vormonaten deutlich aktiver. Dein Kind möchte spielen und dabei viel erleben. Der vierte Monat ist deshalb auch ein guter Vorgeschmack auf die noch kommenden Monate. Obwohl es grundsätzlich für die Sprachentwicklung deines Kindes wichtig ist, dass du normal mit ihm sprichst, freut sich dein Nachwuchs dennoch über Gebrabbel oder lustige Laute aus deinem Mund. Dein Baby wird versuchen dich nachzuahmen und wird zudem großen Spaß dabei haben. Dein Kind nutzt deine Laute als Vorlage, diese zu kopieren. Manche Kinder finden dabei schnell ihren Lieblingslaut und versuchen diesem dann im Anschluss immer wieder zu wiederholen. Andere Kinder kreieren ihren eigenen Lieblingslaut und erfreuen sich daran, wenn die Mutter oder der Vater diesen wiederholt. Scheue dich nicht mit deinem Baby munter darauf loszubrabbeln. Die unterschiedlichen Töne fördern außerdem die Sprachentwicklung aber auch das Gehör deines Schatzes.

Rasseln und andere Geräusche können ebenfalls eine schöne Beschäftigung für dein Baby sein. Die Geräusche werden das Gehör deines Kindes aktiv trainieren. Auch Glöckchen eignen sich hervorragend, um das Gehör deines Babys zu schulen. Aber nicht nur spezielles Kinderspielzeug wird dein Baby erfreuen, auch alltägliche Dinge, die Geräusche machen sind spannend. So eignet sich zum Beispiel auch eine Papiertüte, die raschelt oder eine Plastikverpackung, die knistert. Dein Nachwuchs freut sich über neue Geräusche und damit die Möglichkeit mehr entdecken zu können. Achte bei der Auswahl der Gegenstände allerdings immer unbedingt darauf, dass sie nicht gefährlich für dein Baby sein könnten. Dein Nachwuchs wird die meisten Gegenstände an seinen Mund führen und sollte sich dabei nicht verletzen können. Dein Baby nutzt seinen Mund neben dem Erzeugen von Geräuschen außerdem dazu Gegenstände zu entdecken.

Beanspruche dein Baby nicht zu sehr! Die meisten Eltern neigen vor allem am Anfang dazu das Baby mit Spielzeug zu überhäufen. Dabei freut sich dein Baby darüber, wenn es sein Spielzeug wieder erkennt. Hat es zu viel Spielzeug, kann es schnell den Überblick verlieren und sich dadurch überfordert fühlen.

Der Bewegungsdrang nimmt zu

Die Neugierde deines Kindes nimmt im vierten Monat drastisch zu. Dein Nachwuchs möchte die Welt kennenlernen und sein Umfeld intensiv erkunden. Umso selbstständiger dein Baby wird, um so aktiver wird es dabei. Mache dir keine Sorgen, wenn dein Schatz im vierten Monat nicht mehr so viel an Gewicht zunimmt. Dies liegt daran, dass sich dein Baby deutlich mehr bewegt als noch im dritten Monat. Der hohe Bewegungsdrang verbraucht mehr Energie als zuvor. Dass dein Schatz weniger zunimmt, ist aber nicht negativ zu werten. Im Gegenteil – der hohe Bewegungsdrang bedeutet, dass dein Baby gesund und munter ist und sich prächtig entwickelt. Mit jedem Tag lernt es neue Bewegungen und entwickelt sich dadurch weiter.

Die Entwicklung der Motorik nimmt drastisch zu! Konnte dein Baby letzten Monat etwas mit der Hand zu umschließen, hat es diesen Monat gelernt es nun selbstständig greifen zu können. Dein Nachwuchs wird alles, was es in seine kleinen Hände bekommt, genauestens untersuchen. Es führt die meisten Gegenstände irgendwann zum Mund. Indem dein Baby an dem Gegenstand lutscht und saugt, lernt es den Gegenstand besser kennen. Achte deshalb dringend darauf, deinem Baby keine spitzen oder scharfen Gegenstände in die Hand zu geben. Es ist auch nicht unnormal, dass dein Kind den Gegensatz ruckartig wieder loslässt. Unterschiedliche Texturen und Oberflächen sind spannend und fördern die Entwicklung deines Babys.

Im vierten Monat lernt dein Baby sich von der Rückenlage selbstständig auf den Bauch zu drehen. Du kannst es dazu animieren, indem du Spielzeug vor deinem Baby platzierst und es danach greifen lässt. Außerdem wird dein Baby versuchen sich aufrecht hinzusetzen. In seltenen Fällen wird ihm dies jedoch bereits aus eigenes Kraft gelingen. Stütze dein Baby gerne ab. Achte jedoch darauf, dass du dein Baby nicht zu häufig abstützt. Die Muskulatur deines Kindes könnte ansonsten an der Entwicklung gehindert werden.

Erste Krabbel Versuche stehen außerdem ganz weit oben auf der Liste der Erkundungstouren deines Babys.

Du wirst beobachten können, dass sich dein Nachwuchs unbedingt vor- und rückwärts bewegen möchte. Es wird sich immer wieder auf seine Unterarme stützen, um vorwärtszukommen. Lasse dein Kind selbstständig versuchen sich vorwärtszubewegen. Die Muskulatur wird durch den Bewegungsdrang trainiert und weiter entwickelt.

Vertrauen schaffen

Im vierten Monat kann dein Nachwuchs dich von anderen Menschen unterscheiden. Dein Baby hat inzwischen gelernt, dass es dir vertrauen kann und fühlt sich bei dir sicher. Es ist deshalb normal, dass dein Kind bei nicht vertrauten Personen erst mal zurückhaltend ist. Auch wenn dein Nachwuchs andere Menschen fröhlich anlacht, bedeutet dies nicht, dass es sich bei einer fremden Person genauso wohlfühlt wie bei dir auf dem Arm. Gebe deinem Baby ausreichend Zeit andere Familienmitglieder, Freunde und Bekannte kennenzulernen bevor du es in ihre Arme übergibst.

4 Monate altes Baby – Gewicht und Wachstum

Viele Babys durchlaufen im vierten Monat einen Wachstumsschub. Dieser geht oftmals Hand in Hand mit einem Entwicklungssprung und kann für Mama und Baby eine stressvolle und auch frustrierende Zeit darstellen.

Vielleicht will dein Baby ständig gestillt werden und du fragst dich, ob du einfach nicht genug Milch produzierst? Keine Sorge, daran liegt es nicht, dein Baby kurbelt mit dem häufigeren Stillen lediglich deine Milchproduktion an.

In der regel wachsen Babys im 4. Monat um die 4 cm. Das durchschnittliche Gewicht liegt bei Babys im 4. Monat bei 6400–7200 Gramm.

Hier zwei der häufigsten Fragen, die sich viel Eltern im vierten Lebensmonat ihres Babys zum Thema Beikost stellen:

Beikost & Co: Was dürfen Babys ab 4 Monaten essen?

Was dürfen Babies im 4. Monat essen?

Gerade, wenn es sich anfühlt, als wärst du mit dem Füttern deines Viermonatigen in einen Rhythmus geraten, könnten sich die Dinge etwas ändern.

Du solltest dein Baby natürlich weiterhin Stillen oder ihm das Fläschchen geben. Laut WHO wird empfohlen bis zum 6. Monat ausschließlich Milch zu füttern. Aber nicht alle Babys sind gleich. Manche haben vielleicht auch schon mit vier Monaten Interesse daran was anderes zu probieren. Die Antwort auf die Frage – Kann ein 4 Monate altes Baby Brei essen? – ist demnach … vielleicht. Je nach Entwicklung und Interesse fangen manche Kinder bereits mit 4 Monaten an Beikost zu essen, andere wiederum erst viel später.

Wichtig ist es, dem Baby die Entscheidung zu überlassen und nichts zu erzwingen. Schließlich sollen die ersten Erfahrungen mit fester Nahrung positive sein.

Vor allem beim Schlendern durch den Supermarkt wird dir nun Babynahrung ab dem vierten Monat auffallen. Grundsätzlich spricht nichts dagegen dein Kind bis zum sechsten Monat ausschließlich zu stillen. Zeigt dein Kind jedoch schon großes Interesse an fester Nahrung, kannst du es langsam an die Gabe von Beikost gewöhnen. Lasse dich hierbei nicht von anderen Müttern oder Vätern beeinflussen. Du weißt selbst am besten was gut für dein Kind ist und was es braucht.

Mit yamo wird der Einstieg in die Beikost zum Kinderspiel. Die ausgewählten Breie sind perfekt für Brei-Anfänger geeignet. Bitte achte bei der Beikosteinführung darauf, dass dein Baby die Beikostreifezeichen zeigt. Mehr dazu weiter unten.

1_375x250@3x-2

Woran merke ich, ob mein Baby für Beikost bereit ist?

  • Aufrechtes Sitzen im Hochstuhl ist kein Problem mehr.
  • Auch das eigenständige Halten des Köpfchens ist dabei auch über einen längeren Zeitraum möglich.
  • Das Baby hat sein Geburtsgewicht ungefähr verdoppelt oder wiegt um die 6 kg.
  • Dein Baby zeigt großes Interesse am Essen und öffnet von sich aus den Mund um zu probieren.
  • Das Kind nimmt selbst Dinge in den Mund.

Wenn du dich dafür entschieden hast, Beikost mit deinem Baby auszuprobieren, solltest du es zunächst ganz langsam angehen. Am beliebtesten sind für den Anfang Getreidebreie. Aber auch milde Obst und Gemüsesorten wie z.B. Möhren, Avocado, Bananen und Süßkartoffeln sind gute Alternativen.

Sinnvolles Babyspielzeug 4 Monate altes Baby

Die ersten Monate sind seit der Ankunft des jungen Erdenbürgers vergangen. Das Baby fängt an, aktiv seine Umgebung wahrzunehmen. Die Mund-Hand-Koordination beginnt sich zu verbessern. Immer mehr gelingt es, gezielt Gegenstände aus der näheren Umgebung zu greifen. Und diese einer ausgiebigen Geschmacks- und Fühlprobe zu unterziehen. Unverwüstliches Spielzeug, das auch noch speichelfest und eine griffige Oberfläche aufweist, ist angesagt. 

Ein Schmusetier zum Kuscheln, das Stoffbuch zum Fühlen oder auch eine stabile Rasselkette, welche von Kinderwagen oder Bett sicher herabhängt, sind sinnvolles Babyspielzeug für 4 Monate alte Babys. In ungefähr diesem Alter fangen die Kleinen an, sich mit dem gesamten Körper zu bewegen. Robben, kullern oder sogar zeitweiliges Aufsetzen ist angesagt. 

Kuscheldecke und Rassel haben nach wie vor nichts von ihrer Faszination verloren. Jetzt darf es aber auch mal die Activity Decke mit verschiedenen Motiven und Geräuschen sein. Oder aber der Spielbogen, der lustige Töne von sich gibt und sich auf unterschiedliche Weise bespielen und betätigen lässt.


Wir bei yamo finden es toll, dass du dir die Zeit nimmst mehr über die Entwicklung deines Babys herauszufinden! Kaum eine Zeit ist so wichtig und prägend wie die ersten paar Lebensmonate. Deshalb haben wir diesen Babykalender erstellt.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
Alle Beiträge sehen ⟶
yamo

Das yamo Team liefert regelmässig informative Artikel, spannende Ideen und leckere Rezepte rund ums Thema Kind, Eltern und – du hast es erraten – Ernährung.

1 Step 1

NEWSLETTER FÜR SUPERHELDEN
Nämlich für Mamas & Papas. Jetzt anmelden und profitieren!

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder