Baby on board – Reisen mit dem Flugzeug

6 min zu lesen

Liegt euer Ferienziel in weiter Ferne, werdet ihr vermutlich mit dem Flugzeug reisen. Mit diesen Tipps, ist auch der Flug mit einem Baby kinderleicht – hoffen wir zumindest. Bevor ihr aber überhaupt eine Reise mit dem Flugzeug in Betracht zieht überlegt euch, ob euer Baby dazu in der Lage ist. Wenige Wochen alte Babys sind bereits auf Flügen erlaubt. Ob dies empfehlenswert ist, klärst du am besten im Voraus mit deinem Kinderarzt oder deiner Kinderärztin ab. Mit diesem Hinweis starten wir also die Reise.

connor-jalbert-566316-unsplash

Vor dem Flug

Wenn du die Flugtickes buchst, informiere dich bei der Fluggesellschaft über den Ticketpreis für Babys und Kleinkinder. Meistens müssen sie nicht den vollen Ticketpreis bezahlen. Natürlich kommt es dabei auch darauf an ob dein Baby bei dir sitzen wird oder einen eigenen Sitzplatz benötigt. Denn bei einigen Fluggesellschaften ist es erlaubt, einen eigenen Autositz für dein Baby mitzubringen. Informiere dich ebenfalls über die Handgepäckbestimmungen und ob der faltbare Kinderwagen mit an Bord darf. Auch dein Baby braucht Reisedokumente. Stelle sicher, dass du alle benötigten Dokumente hast und dass diese in Ordnung bzw. gültig sind.

rawpixel-658245-unsplash

Am Flughafen

Der wohl wichtigste Tipp von allen: plane genug Zeit ein. Der Check-in und auch die Sicherheitskontrolle sind unberechenbar und mit einem Baby ans Gate rennen zu müssen ist nicht gerade wünschenswert. Zeit sparen bei der Sicherheitskontrolle kannst du aber, indem du alle Flüssigkeiten einfach zugänglich packst, damit du sie ohne grosses Herumsuchen zur Kontrolle vorweisen kannst. Beim Boarding haben Familien mit kleinen Kindern meist Vorrang. Überlege dir aber gut, ob du bereits einsteigen möchtest. Denn das heisst, dass ihr mehr Zeit im engen Flugzeug verbringt, was deinem Baby vielleicht nicht gefallen wird.

ashim-d-silva-80530-unsplash

Während des Flugs

Das Personal hilft dir jederzeit gerne. Melde dich, wenn du etwas brauchst. Während Start und Landung verändert sich der Luftdruck, was man meist in den Ohren fühlen kann. Babys kann das irritieren und sie fangen an zu weinen. Wenn du dein Baby währenddessen fütterst, kann das helfen. Am einfachsten ist es wenn dein Baby während des Fluges schläft. Versucht euer übliches Schlafritual durchzuführen, damit sich dein Baby wohlfühlen kann und hoffentlich bald einschläft. Ansonsten wird eben gespielt. Was du für den Flug unbedingt einpacken solltest findest du in der der folgenden Packliste.

Packliste für einen gelungenen Flug:

  • Babynahrung (Brei oder Fläschchen)
  • Snacks
  • Spielsachen
  • Decke oder Babyschlafsack
  • Lätzchen
  • Windeln und Wickeluntensilien
  • evt. Ersatzkleidung
paul-hanaoka-483081-unsplash

Nach der Landung

Informiere dich beim Bodenpersonal, wo du deinen Kinderwagen abholen kannst, falls du ihn beim Check-In abgegeben hast. Hole den Rest deines Gepäcks ab und schon können die Ferien los gehen.

 

p.s Übrigens haben wir auch tolle Tipps für dich wenn du vorhast mit dem Auto oder Zug zu verreisen.

derek-thomson-528231-unsplash

Weitere tolle Blogposts:

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.

#FreshFoodForBabies

FOLGE UNS AUF