fbpx

Du und wir, gemeinsam für eine bessere Welt

Über 800 Millionen Menschen weltweit hungern. Traurigerweise trifft es überproportional viele Kleinkinder. Alle zehn Sekunden stirbt ein Kind unter fünf Jahren an den Folgen von Hunger und Mangelernährung. Dabei gäbe es genug Nahrung, Wissen und Mittel um dagegen anzukämpfen.

 

Wir von yamo wollen, dass jede Familie auf der Welt Zugang zu gesunder, frischer und natürlicher Nahrung hat, und kein Kind Hunger leiden muss. Uns ist bewusst, dass wir einen langen Weg vor uns haben, aber alles beginnt mit einem ersten Schritt. Und den haben wir gemacht.

Mit unserem giving back Programm unterstützen wir bedürftige Familien und hungernde Kinder sowohl in Deutschland, Österreich, Schweiz, als auch in den ärmsten Regionen der Welt.

25’481 von 100’000 Kindern unterstützt

Seit unserer Gründung zählen wir die Anzahl Kinder, die wir dank dir bereits unterstützen konnten. Unser Ziel ist es 100’000 Kinder weltweit mit gesunder, biologische Nahrung zu versorgen. Hilf uns dabei!

Wie funktioniert das giving back Programm?

 

Willst du gemeinsam mit uns die Zahl der unterstützten Familien und Kinder erhöhen und gegen Hunger einstehen? Das geht ganz einfach. Das Herz unseres givingback Programms folgt einem simplen Prinzip.

Mit jedem verkauftem yamo-Produkt unterstützen wir die Welthungerhilfe Organisation bei der Hunger- und Armuts-Bekämpfung von Familien mit Kindern in einer der ärmsten Regionen der Welt, dem ländlichen Indien.

3 Arten wie du direkt und ohne Aufwand mithelfen kannst

 

Eine Box hilft 7 Kindern

Mit dem Kauf einer Box über unseren Shop versorgst du 7 Kleinkinder in Indien mit vollwertiger, lokal hergestellter Breinahrung für einen ganzen Tag.

Jede 10. Bestellung hilft einer ganzen Familie

Für jede gekaufte 10. Box, ermöglichst du einer Familie in Indien die Teilnahme an einem Ernährungscamp. Dabei werden Familien in Dörfern unterrichtet, wie sie nachhaltig Nahrungsmittel anbauen und ihre Familie gesund ernähren.

2 Produkte helfen einem Baby

Für 2 gekaufte yamo-Produkte im Handel ernährst du ein Baby in Indien mit vollwertiger, lokal hergestellter Breinahrung für einen ganzen Tag.

Mit deiner Hilfe ermöglichst du indischen Dorf-Familien und deren Kleinkindern gesunde und nährstoffreiche Ernährung, die sie sonst nie bekommen hätten.

Vielen Dank!

Doch wir spenden auch da, wo wir zu Hause sind.

Wir möchten bedürftige Familien mit unserer frischen Babynahrung versorgen, die auf anderem Weg wahrscheinlich nie die Möglichkeit gehabt hätten, von yamo zu profitieren.

Deswegen unterstützen wir mit der “Tafel” in Deutschland und “Tischlein deck dich” in der Schweiz Institutionen, welche sich für unterprivilegierte Familien einsetzen. Regelmässig schicken wir nicht-verkaufte yamo-Produkte kostenlos an die beiden wohltätigen Organisationen.

Diese verteilen unsere Produkte an Familien in Not. Somit setzen wir uns für die Schwächsten unter uns ein und gleichzeitig reduzieren wir Food Waste.

Die Sicht von Tobias, Mitgründer und CEO von yamo 

Nur gerade drei Jahre ist es her. Drei kinderlose Endzwanziger mit einem Traum stürzen sich in ein grosses Abenteuer: die Revolution einer ganzen Lebensmittelkategorie.

José, Luca und ich. Essen als gemeinsame Passion, Unverständnis über vorherrschende Denk- und Handlungsmuster als gemeinsames Ärgernis. Alle reden über gesunde und leckere Ernährung, neue Foodtrends gibt es wie Sand am Meer. Aber nur für Erwachsene. Bei Kindern hören die Trends auf und prozessierte Zucker und E-Erzeugnisse fangen an.

Mehr Lesen

Im Jahr 2016 war uns klar, dass das nicht so bleiben darf. Wir interviewten dutzende junge Eltern auf der Suche nach Wünschen, Motiven und Überzeugungen. Wie ernähren junge Eltern ihre Kinder und was ist ihnen dabei wichtig? Relativ bald wurde uns klar: das, was die Industrie macht, geht meilenweit daran vorbei.

Darum haben wir dieses yamo gegründet. yamo ist vor allem eines, ein Versprechen. Ein Versprechen für gesunde, frische und leckere Nahrung für Kinder.

Wir drei dürfen uns sehr glücklich schätzen. Wir dürfen unseren naiven Traum verfolgen. Mit dem unvoreingenommenen Blick von aussen können wir die richtigen Fragen stellen und Lebensmittel genauso denken und kreieren, wie Eltern sie sich wünschen.

Aber damit es soweit kommen konnte, musste vieles zusammenkommen. Wir haben liebende Eltern, die uns unterstützt und gefördert haben. Wir sind in der Schweiz aufgewachsen, einem der reichsten Länder der Welt. Wir durften studieren und lehrreiche Berufserfahrungen sammeln. Wie gross sind die Chancen auf ein solches Leben, bedenkend, dass in der Schweiz pro Jahr um die 80’000, und auf der ganzen Welt rund 151 Millionen Kinder geboren werden? Sie liegt im Bereich von 0.05%. Das heisst mit einer Wahrscheinlichkeit von 99.95% wäre unser Leben anders verlaufen. Die Chance beispielsweise in Indien geboren zu werden, liegt bei etwa 18%.¹

Mehr als 200 Millionen Menschen in Indien leiden Hunger, wovon 61 Millionen Kinder sind. Weltweit hungern über 800 Millionen Menschen. Traurigerweise trifft es überproportional viele Kleinkinder. Alle zehn Sekunden stirbt ein Kind unter fünf Jahren an den Folgen von Hunger und Mangelernährung. Dabei gäbe es genug Nahrung, Wissen und Mittel um dagegen anzukämpfen.²

Als wir yamo gründeten, war es uns ein grosses Anliegen unsere Werte so vielen Kindern wie möglich nahezubringen. Wir wollen, dass jede Familie auf der Welt Zugang zu gesunder, frischer und natürlicher Nahrung hat, und dass kein Kind Hunger leiden muss. Uns ist bewusst, dass wir einen langen Weg vor uns haben, aber alles beginnt mit einem ersten Schritt. Und den machen wir jetzt.

Stolz und voller Freude darf ich heute unser Wohltätigtkeitsprogramm Giving Back bekanntgeben. Unter dem Dach von Giving Back werden wir mit einer Vielzahl von Organisationen zusammenarbeiten, welche unsere Werte teilen. Einen dieser Partner möchte ich heute speziell hervorheben.

Ab heute unterstützen wir mit jedem verkauften yamo-Produkt die Welthungerhilfe beim Bekämpfen von Hunger und Armut bei Familien mit Kindern in einer der ärmsten Regionen der Welt, dem ländlichen Indien. Jedes zweite gekaufte yamo-Produkt ernährt ein Kind in Indien mit vollwertiger, lokal hergestellter Nahrung für einen ganzen Tag.

Doch wir spenden auch da, wo wir zu Hause sind. Deswegen unterstützen wir mit der “Tafel” in Deutschland und “Tischlein deck dich” in der Schweiz Institutionen, welche sich für unterprivilegierte Familien einsetzen. Regelmässig spenden wir nicht-verkaufte yamo-Produkte an die beiden wohltätigen Organisationen. Diese verteilen unsere Produkte an Familien in Not. Somit setzen wir uns für die Schwächsten unter uns ein und gleichzeitig reduzieren wir Food Waste. 

Ich bedanke mich persönlich bei allen drei Organisationen für Ihr Vertrauen in uns und die langfristige Partnerschaft . Es erfüllt mich mit grosser Zufriedenheit, dass wir unseren Beitrag zu einer etwas besseren Welt leisten können. Danke.

Aber dies ist erst der Beginn unserer Mission. Unser Ziel ist es, durch diese Kooperationen 100’000 Kinder weltweit mit gesunder, biologischer Nahrung zu versorgen. Auf yamo.bio/givingback könnt ihr unseren Projekten folgen und sogar NGOs für weitere Partnerschaften vorschlagen.

[1] Births in 2018 worldwide: 151 million, India: 27 million https://countrymeters.info/de/World

[2] https://www.sos-kinderdoerfer.de/unsere-arbeit/hilfsprojekte/hungerkrise/hungersnot/hungerkrise-fakten

Unsere Partner

Kennst du eine Institution, die wir mit unseren Produkten unterstützen sollten?

 

Dann sende uns deinen Vorschlag via Kontaktformular

[]
1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right